Entsäuerungs-und-Entgiftungstherapeut/in

„Nur ein „sauberer“, gesunder, kräftiger Boden kann gesunde Pflanzen hervorbringen!“

nice-apples-214170_1920Es ist wie in der Natur. Solange der Boden nicht „sauber“ ist, wird es immer wieder kranke Pflanzen (kranke Organe und Schmerzen) geben.

Entsäuern, entgiften, entschlacken, das ist die Arbeit des Entsäuerungs- und Entgiftungstherapeut/in.

 

 

Aber wo kommen die Giftstoffe her?

Einerseits von falscher Ernährung, ganz klar. Aber auch wer sich gesund ernährt, produziert Stoffwechselendprodukte, welche sich wenn die Ausscheidungsorgane nicht 100 Prozentig arbeiten ablagern können, im Gewebe, an Gelenken, an den Innenwänden von Arterien.

Zum Anderen sind es Säuren. Säuren entstehen bei jeder Muskeltätigkeit. Nicht nur körperlicher Betätigung, sondern auch bei jeden Herzschlag, bei jedem Atemzug da die Zwischenrippenmuskulatur den Thorax hebt und die große Muskel-Sehnenplatte sich senkt. Bei jeder Kaubewegung, bei jedem Schritt entstehen Säuren. So produziert der Körper ununterbrochen Säuren und es ist normal, dass ein Säureüberschuss da ist. Diesen kompensieren Puffersysteme im Blut. Auch die Nieren scheiden Säuren aus, Lungen atmen CO2, Säure, ab.

liquido2Funktionieren diese Systeme nicht ausreichend, zum Beispiel weil den Nieren wegen nicht ausreichender Trinkmenge zu wenig Lösungsmittel zur Verfügung stehen, dann werden Säuren „in das Gewebe geschoben“, Muskel- Bindegewebe, Schleimhäute. Dort verursachen sie Muskelbrennen und Schmerzen, streuen zum Knorpel der Gelenke und den Bandscheiben und verursachen auch dort Entzündungen und Schmerzen. Im Bindegewebe und den Schleimhäuten stören sie die Tätigkeit der Immunzellen. Säuren blockieren den Stoffwechsel, Sauerstofftransport und Abgabe in die Zellen, den Hirnstoffwechsel. Das macht müde und schlapp. Es gibt noch vieles mehr zum Thema Säuren zu sagen und einfache Möglichkeiten, den Betroffenen von den krankmachenden Säuren zu befreien und ein gesundes Gleichgewicht herzu stellen. Nur ein „sauberer“ Boden bringt gesunde Pflanzen hervor.

Zu nennen sind auch die Belastungen durch Umweltgifte, Schwermetalle, freie Radikale. Alles Themen diese Ausbildung.

Besonders wichtig sind auch Lymphe und das Lymphgefäßsystem.

Lymphe ist Gewebswasser und Immunsystem zu gleich. Liegen hier Belastungen vor hat das Auswirkungen auf den gesamten Körper.

 


Ausbildung in Theorie und Praxis: Entgiftungs- und Entsäuerungstherapeut/in

6 WE, 90 USTdrops-of-water-578897_640

1.WE

  • Das Lymphgefäßsystem/ Lymphbelastungen
  • Entgiften, entsäuern der Lymphe
  • Das Blut / Blutbelastung
  • Die Nieren und das harnableitende System
  • Blutreinigung
  • Trink – Kuren

2.WE

  • Der Säure-Base-Haushalt
  • Übersäuerung
  • Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Gewebe, Muskulatur, Muskelstoffwechsel / Gewebsbelastung
  • Skelett und Knochenstoffwechsel
  • Haut und Hautstoffwechsel
  • Haare, Nägel
    • Entgiften, entsäuern, entschlacken von Muskulatur und Gewebe, Gewebsreinigung
    • Lösen von Muskelgelosen, Verklebungen, Verhärtungen, Schröpfkopfmassage
    • Entgiften von Knorpel und Gelenk

3. + 4.WE

  • Das venöse System und Schwächen
  • Entgiften, entsäuern, entschlacken über die Haut
  • Ganzkörper – Wickel
  • Der Verdauungstrakt / Symbiose und Dysbiose Autointoxikation
  • Das Leber-Galle-System
  • Das Berater – Klienten – Gespräch
  • Leberentgiftung/ Leberpflege
  • Ausleitung über den Darm, Herstellung von Sole-Drinks

5.WE

  • Wiederholung aller praktischen Anwendungen mit Klienten.

6. WE

nur wenn erwünscht

  • Fr: mündliche Überprüfung
  • Sa: Schriftliche Überprüfung

water-424807_640Neben dem Unterrichtsraum verfügt unsere Schule über 3 Praxisräume. In diesen werden geübt und mit Patienten / Klienten (unserer Naturheilpraxis) gearbeitet.
So besteht die Ausbildung auch aus einem praktischen Teil und gerade die „Nichtmediziner“ werden sanft in den Praxisbetrieb eingeführt.
Gerne können Sie sich die Schule und Praxis anschauen und mir persönlich Ihre Fragen stellen. Vereinbaren Sie einen Termin mit mir: 07726 / 66 90 985

Herzlichst, Catrin Wehlend


Termine:

Praxiskurs

Fr 17:00 – 21: 00 Uhr / Sa 9:00 – 17:00 Uhr

16. / 17. März, 
13. / 14. April,
27. / 28. April, 
04. / 05. Mai,
15. / 16.  Juni, 

Kursgebühr:

5 Raten zu jeweils 230,- € und einmalig 100,- € Materialkosten und Praxisbedarf
Änderungen vorbehalten

Jetzt anmelden !